01069  Dresden
George-Bähr-Str. 1e




Warum Gleichstellungspolitik? Auch wenn sie häufig beschworen wird: umfassende Gendergerechtigkeit ist noch lange nicht erreicht; und auch an der Universität gibt es Diskriminierung aufgrund des Geschlechts. Man sieht es an dem Professorinnenanteil, bei der Einteilung in „typische Frauen-“ und „typische Männerstudiengänge“ und nicht zuletzt bei sexistischem Verhalten auf dem Campus. Was machen wir? Eine unserer Hauptaufgaben ist die Bildung und Sensibilisierung aller interessierten Studierenden zum weiten Themenfeld der Gleichstellung aller Geschlechter. Wir wollen über die gesellschaftliche Bedeutung von Geschlecht, Geschlechtsidentität und sexueller Orientierung aufklären, für Diskriminierung sensibilisieren und zu emanzipatorischem Handeln anregen. Hierzu organisieren wir Veranstaltungen, zum Beispiel Workshops, Vorträge und Filmvorführungen. Teilweise bieten wir einzelne Veranstaltungen an, meist finden sie jedoch im Rahmen der jährlichen Aktionstage gegen Sexismus und Homophobie oder der Ringvorlesung des Referats für Politische Bildung statt.

Veranstaltungsorte