Zum Hauptinhalt springen

Die Lesbische Filmnacht

Anbieter*in
Termin14.10.2021
20:30  - 23:00
Veranstaltungsort Windscheidstraße 51
04277 Leipzig


Die lesbische Filmnacht

Jalda und Anna – Erste Generation danach      

Dokumentarfilm von Katinka Zeuner, 75 min | D 2012

„Es darf Spaß machen, jüdisch zu sein“, kann Jalda Rebling heute sagen. „Das ist jetzt sehr verkürzt formuliert. Der Weg dahin war schon heftig.“

Die Künstlerinnen Jalda Rebling und Anna Adam leben zusammen in Berlin. Sie sind Jüdinnen der „ersten Generation“ nach der Shoah. „Für uns ist Gedenken DNA“, fasst Jalda lakonisch das Erbe unausgesprochener und zugleich allgegenwärtiger Familien-erinnerungen zusammen. Die Erfahrungen der Eltern machten sie wachsam. Gleichzeitig hat sie das Aufwachsen als Jüdinnen im Nachkriegsdeutschland in Ost und West nachhaltig für gesellschaftliche Prozesse sensibilisiert. Das Entstehen einer Demokratie zu erleben und aktiv zu begleiten, prägte ihr Leben und Jüdischsein und ihr Bedürfnis, sich stetig einzumischen.

Als sich Jalda und Anna Anfang der 90er Jahre kennenlernten, waren beide an einem Tiefpunkt in ihrem Leben. Gemeinsam machte sich das Paar auf einen langen und mühsamen Weg nach einem freudvollen Zugang zu ihrem Jüdischsein.

Der Film setzt dort an, wo die beiden Frauen heute stehen. Er erzählt, wie sie sich – quer zu den Konventionen der jüdischen Community und zu den herrschenden Vorstellungen der nicht-jüdischen deutschen Gesellschaft – auf eigenwillige und hartnäckige Weise eine eigene jüdische Lebensweise geschaffen haben:

Jalda, als eine der wenigen ordinierten jüdischen Kantorinnen in Deutschland. In ihrer selbstgegründeten egalitären jüdischen Gemeinde, schafft sie für sich und andere hierarchiefreie Räume und kreiert neue Rituale und Traditionen.

Anna unterwandert mit ihren Kunstprojekten den herrschenden Gedenkkanon und tingelt in ihrem „Happy Hippie Jew Bus“ durch die deutsche Provinz. Mit ihren Arbeiten lädt zu Auseinandersetzungen mit dem Judentum ein. Sie provoziert die jüdische Eltern- und Großelterngeneration und rebelliert so auch gegen Tabus aus ihrer eigenen Kindheit.

„Jalda und Anna – Erste Generation danach“ zeichnet ein Porträt zweier Frauen, die heute selbstbewusst in Deutschland leben, sich mit Bestimmtheit und Humor ihren Platz in der Gesellschaft nehmen und diesen immer wieder neu gestalten.

Im Anschluss:

Sea Purple.Viola di mare

Regie: Donatella Maiorca, Italien 2009, OmdU, 105 min., FSK 12

„Ein Meilenstein des lesbischen Films!

Sizilien in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts: Angela ist anders als die anderen Mädchen. Sie rennt, raucht und spielt mit den Jungs. Auch als junge Frau passt sie sich nicht den gängigen Geschlechterrollen an. Als aus Angelas Freundschaft zu ihrer Jugendfreundin Sara mehr wird, reagiert Angelas Vater brutal. Er sperrt Angela in den Keller und will sie zwingen, einen seiner Arbeiter zu heiraten. Doch Angela weigert sich. Die einzige, die sie heiraten will, ist Sara. Um Sara heiraten zu können, geht Angela einen äußerst ungewöhnlichen Weg: Sie verwandelte sich in Angelo…. der Preis für den Geschlechtswechsel ist hoch...

Basierend auf einer wahren Geschichte, porträtiert dieser wunderschöne, verführerische Film eindrücklich das Spiel mit ambivalenten Geschlechterrollen. Die Regisseurin selbst sagt über ihren Film: "In ‚Sea Purple' geht es nicht um die weibliche Sexualität an sich, sondern vielmehr um die Freiheit der Selbstbestimmung und das Finden der eigenen Identität."

Ein Highlight ist auch der Soundtrack, der italienischen Rock-Legende Gianna Nannini .

Eintritt: frei

Format: Special

Ähnliche interessante Veranstaltungen

12 Einträge gefunden

01.11.21 | 17:00 - 18:00

LEBENSZEITEN Verein für Mädchen und Frauen e.V., LEBENSZEITEN Verein für Mädchen und Frauen e.V.

Frauenfinanzgruppe


05.11.21 | 18:30 - 20:30

LEBENSZEITEN Verein für Mädchen und Frauen e.V., LEBENSZEITEN Verein für Mädchen und Frauen e.V.

Kurs Klangmeditation

12.11.21 | 15:00 - 18:00

„Kolibri“ e.V., Kinder-und Elternzentrum „Kolibri“ e.V. (Erdgeschoss)

Eröffnung der Fotoausstellung...


13.11.21 | 20:00 - 21:30

Ensemble des Augenblicks, Theatrium, Leipzig-Grünau

BEVOR WIR GEHEN – Biografisches Theater...

14.11.21 | 16:00 - 17:30

Ensemble des Augenblicks, Theatrium, Leipzig-Grünau

BEVOR WIR GEHEN – Biografisches Theater...


Seite 1 von 2 12>>