Zum Hauptinhalt springen

Ungarn unter dem Regenbogen

Anbieter*in
Termin14.10.2021
19:00  - 21:00
Veranstaltungsort Windscheidstraße 51
04277 Leipzig


OFFENE GESPÄCHSRunde 

Ungarn unter dem Regenbogen

mit Dorottya Rédai, LGBTQ-Aktivistin Budapest

Im Juli 2021 titelte Zeit online: „Das EU-Parlament verurteilt Ungarns LGBTQ-Gesetz ‚auf das schärfste‘…“, denn die Aufklärung von Jugendlichen über Homo- und Transsexualität an Schulen und in den Medien soll in Ungarn künftig verboten sein.

Das Gesetz sei trotz internationaler Kritik in Kraft getreten, obwohl es "ein klarer Verstoß" gegen Werte, Prinzipien und Gesetze der EU sei, hieß es in Straßburg. Es verbietet die sogenannte "Darstellung und Verbreitung von Homosexualität und Geschlechtsumwandlung"; es betrifft Bücher oder Filme zu diesem Thema; diese müssen mit dem Hinweis „Unter 18-Jährigen verboten“ gekennzeichnet sein, Filme dürfen zur Hauptsendezeit nicht mehr ausgestrahlt werden.

Als bedrohlich empfindet die rechtsnationalistische Orbán-Regierung auch das Kinderbuch „Märchenland für alle“ mit dem schwulen Roma-Aschenputtel, dem schwarzen Schneewittchen, der drachentötenden Margaret, einem Transgender-Reh, das sich ein Geweih wachsen lassen will… und zwei schwulen Prinzen – da diese Charaktere und Geschichten „von traditionellen Geschlechterrollen abweichen“. 2020 schredderte der stellvertretende Vorsitzende der rechtsradikalen Partei „Mi Hazánk“ vor laufender Kamera ein Exemplar des Buches, woraufhin das Buch zum Bestseller wurde. Nun sind alle zu verkaufenden Exemplare mit einem entsprechenden Warnhinweis und in geschlossener Verpackung zu kennzeichnen.

Das Buch wird in mehreren europäischen Sprachen erscheinen, darunter auch auf Deutsch.

Dorottya Rédai, promovierte 2015 in Comparative Gender Studies, arbeitet als Forscherin und Trainerin zu Gender und Bildung in internationalen Bildungsforschungs- und Entwicklungsprojekten. Sie berichtet an diesem Abend über die aktuelle Lage in Ungarn. Zudem arbeitet sie im Schulprogramm „LGBTI-Menschen kennenlernen“ von Labrisz, das Workshops zu Homophobie und Mobbing anbietet. Zurzeit sind solche Angebote in den Schulen verboten, Und sie koordiniert das Buchprojekt „Meseország mindenkié“ (Märchenland für alle). | Eintritt: frei

 

 

 


Referent*innen:

Format: Special, Vortrag

Ähnliche interessante Veranstaltungen

12 Einträge gefunden

01.11.21 | 17:00 - 18:00

LEBENSZEITEN Verein für Mädchen und Frauen e.V., LEBENSZEITEN Verein für Mädchen und Frauen e.V.

Frauenfinanzgruppe


05.11.21 | 18:30 - 20:30

LEBENSZEITEN Verein für Mädchen und Frauen e.V., LEBENSZEITEN Verein für Mädchen und Frauen e.V.

Kurs Klangmeditation

12.11.21 | 15:00 - 18:00

„Kolibri“ e.V., Kinder-und Elternzentrum „Kolibri“ e.V. (Erdgeschoss)

Eröffnung der Fotoausstellung...


13.11.21 | 20:00 - 21:30

Ensemble des Augenblicks, Theatrium, Leipzig-Grünau

BEVOR WIR GEHEN – Biografisches Theater...

14.11.21 | 16:00 - 17:30

Ensemble des Augenblicks, Theatrium, Leipzig-Grünau

BEVOR WIR GEHEN – Biografisches Theater...


Seite 1 von 2 12>>