Zum Hauptinhalt springen

maskulin. Reihe: GEGENÜBERzeitfragen der Evangelischen Akademie Sachsen

Anbieter*in
Termin15.04.2021
12:00  - 13:00
Veranstaltungsort


Männer und Männlichkeiten waren und sind aus ganz verschiedenen Perspektiven in den letzten Monaten im Blick der Öffentlichkeit gewesen: Der Anti-Corona-Protest ist sowohl im Internet als auch auf den Straßen überwiegend männlich (toxische Männlichkeit). Im Duden wurden zahlreiche neue Begriffe aufgenommen, welche das generische Maskulinum auflösen (geschlechtergerechte Sprache). Die geschlossenen Kitas sowie Schulen während der Pandemiehaben vor allem Mütter zu Hause aufgefangen (Retraditionalisierung von Familien). Dies alles sind Ausdrücke und Lebensentwürfen von Männlichkeiten und Männerbildern in unserer Gesellschaft. Sie sind gewohnt, bekannt und omnipräsent.
Es gibt aber auch zahlreiche weitere Entwürfe von Männlichkeit, welche anders reflektiert mit den Perspektiven der gesellschaftlich normierten Rollenbildern von Männern und Frauen umgehen. Diese Entwürfe reagieren auch auf Fragen von Geschlechtergerechtigkeiten und gesellschaftlichen UnGerechtigkeiten.
Welche Fragen hat die Pandemie zu Männlichkeit und Geschlechtergerechtigkeit verstärkt oder neu aufgeworfen? Wo sind die inhaltlichen Unterschiede in den männerpolitischen Debatten und denen am Stammtisch? Wie bilden das bestehende Miteinander und der Aufbau der Gesellschaft ein grundlegendes Vorbild und den Orientierungsrahmen für junge Menschen? Welche Perspektiven und Zugänge haben gesellschaftliche Akteure, welche christlichen Aspekte auf ein gleichberechtigtes Zusammenleben gibt es? Und welche Notwendigkeiten sind für ein geschlechtergerechtes Aufwachsen von jungen Menschen zu nennen?

Eingeladene Gesprächspartner:innen sind:
*Dr. Ralf Puchert, Dissens e.V.
*Christoph May, Institut für Kritische Männerforschung

*Christian Kurzke, Studienleiter Evangelische Akademie Sachsen
*Dr. Julia Gerlach, Studienleiterin, Evangelische Akademie Sachsen
*Stephan Bickhardt, Akademiedirektor Evangelische Akademie Sachsen

In dieser Ausgabe der Online-Veranstaltungsreihe GEGENÜBER.zeitfragen verbinden wir geschlechterpolitische Fragestellungen mit jugendpolitischen Aspekten. Sie sind eingeladen, miteinander wie auch mit den Gästen ins Gespräch zu kommen!

ANMELDUNG
Bitte melden Sie sich über unsere Homepage www.ea-sachsen.de oder per E-Mail an (Ansprechpartnerin: Frau Sabine Laake, sabine.laake@evlks.de oder 0351. 81 243 - 15). Sie erhalten eine Anmeldebestätigung sowie in einem weiteren Schritt weitere Informationen für den Zugang zur Online-Veranstaltung.
Die Teilnahme ist kostenlos.

Format: Special

Ähnliche interessante Veranstaltungen

15 Einträge gefunden

14.05.21 - 16.05.21 | 18:00 - 13:00

Frauenarbeit der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, Haus der Stille, 01723 Grumbach, Am oberen Bach 6

Herzgold: Malwochenende in Grumbach für...


31.05.21 | 18:00 - 20:00

Koordinierungsstelle Chancengleichheit Sachsen, Online: kc-sachsen.de

"Karrierehindernis Geschlecht?" Frauen...

Seite 2 von 2 12<<