Zum Hauptinhalt springen

Das Schokoladenmädchen von Jean-Etienne Liotard

Anbieter*in
Kirchliche Frauenarbeit der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens
Termin07.12.2018
20:00  - 21:00
Veranstaltungsort
Sempergalerie Alte Meister Dresden
Theaterplatz 1
01067 Dresden


Achtung, der Termin wurde vom 6. auf den 7.12.18 verschoben!

„Nachts im Museum“, 20-21 Uhr

Seit 1745 hängt das Pastell des Schokoladenmädchens des Schweizers Künstlers Liotard in den Dresdner Sammlungen. Die berühmte Venezianerin Rosalba Carriera, selbst Pastellmalerin, besang es mit Lobeshymnen. Das Pastell markiert den Übergang vom verspielten Rokoko zum strengen Klassizismus. Mit rund 80 Werken, darunter vielen internationalen Leihgaben vom Louvre bis zum British Museum werden einerseits die Epoche des französisch inspirierten Rokoko und andererseits das kaiserliche Wien unter Maria Theresia beleuchtet: der Ort, an dem das Pastell entstand.
Anmeldung bis zum 30.11.18 an die Kirchliche Frauenarbeit

Ort: 01067 Dresden

Gemäldegalerie Alte Meister, Kassen im UG, Theaterplatz 1
Treff an den Kassen im Untergeschoss

Leitung: Dr. Dr. Betina Kaun, Kerstin Friedrich

Kosten: Eintritt und Führung 23,00 EUR (Jahreskarten gelten nicht)

Anmeldung: www.frauenarbeit-sachsen.de/veranst/veranst_18.php?id=123

Format: Special

Ähnliche interessante Veranstaltungen

5 Einträge gefunden

03.01.19 | 19:30 - 21:00

Kirchliche Frauenarbeit der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, Seelsorgezentrum der Universitätsklinik Dresden

Ökumenische Frauenliturgie


15.01.19 | 18:00 - 20:00

Frauenstadtarchiv Dresden, Bürgerfoyer des Sächsischen Landtags | Bernhard-von-Lindenau-Platz 1, 01067

Ausstellungseröffnung: 100 Jahre...