Zum Hauptinhalt springen

Warum wir einen feministischen Streik brauchen!

Anbieter*in
Termin02.02.2019
Veranstaltungsort


Informations- und Vernetzungsveranstaltung

Am 8. März ist internationaler Frauenkampftag. Schon seit über 100 Jahren streiken, streiten und kämpfen Frauen und Queers* an diesem Tag für ihre Rechte und gegen jede Form der Unterdrückung. Schon in den letzten beiden Jahren traten in verschiedenen Ländern Millionen von Frauen und Queers* in den Streik. Auch in Deutschland wächst momentan ein bundesweites Bündnis, das zu einem solchen Streik aufruft. Auch wir in Leipzig sehen genug Gründe für einen Streik und sagen: es reicht! Wir streiken für ein selbstbestimmtes Leben - denn ohne uns steht die Welt still.

Wir wollen am 8 März mit ganz vielen Frauen und Queers* streiken. Wir wünschen uns einen kreativen und kraftvollen Tag, mit dezentralen Aktionen und einer großen Vielfalt an Möglichkeiten sich an dem Streik zu beteiligen. Wir, das ist die Vernetzung AG des feministischen Streik Bündnis Leipzig und viele mehr.
Damit du deine Gedanken einbringen, dich mit anderen Personen vernetzen und einen Überblick über bereits geplante Aktionen gewinnen kannst, laden wir dich am 2. Februar zu einer Vernetzungsveranstaltung ins Pöge-Haus ein. Wofür streikst du?

Wir starten um 14 Uhr, nach einer kurzen Einführung, in einem offenen Format, das sowohl reines Informieren, als auch genug Austausch ermöglichen soll. Für die zweite Hälfte der Veranstaltung sind Podiumsgäste eingeladen, die zur Frage „Warum wir einen feministischen Streik brauchen“ Stellung beziehen und diskutieren werden. Gäste werden unter anderem Francis Seeck (Autor_in, Antidiskriminierungstrainer_in, Lehrbeauftragte_ und Doktorand_in, ASH Berlin), Kerstin Wolter (Die LINKE Mitarbeiterin von Katja Kipping, Berliner Streikbündnis), Katharina Stierl (Netzwerk Care Revolution, Leipzig), Kathrin Minkus (Theaterpädagogin, Rochlitz) sein, die Moderation übernimmt Sarah Ulrich (freie Journalistin, Leipzig).

Wir freuen uns auf dich!

WICHTIG:

Ort: Pöge- Haus, Hedwigstraße 20
Datum: 2.Februar, 2019
Zeit: 14-18 Uhr

• Die Veranstaltung ist kostenlos
• Die Räumlichkeiten sind barrierefrei
• Es wird während der Veranstaltung eine Kinderbetreuung geben
• Gern organisieren wir auch eine Übersetzung, wenn du Bedarf hast melde dich bitte unter: leipzig_vernetzung@femstreik.net
• Die Veranstaltung richtet sich ausschließlich an fltinq*- Personen (fltinq* steht für Frauen, Lesben, trans*-, inter*-, non-binary-, und queere Personen)
• Für Snacks und Getränke ist gesorgt
 

Format: Special