Zum Hauptinhalt springen

Eröffnung: Mit dem Malstift gegen die geraubte Kindheit“ – eine Ausstellung gegen Früh- und Zwangsverheiratung

Anbieter*in
Termin23.11.2018
19:00  - 21:00
Veranstaltungsort
Volkshochschule Leipzig, Löhrstraße 3 in 04105 Leipzig


kostenfrei

Vernissage mit Frau Prof. Dr. Godula Kosack
Vortrag und Film:

Zwangsverheiratung ist eine Menschenrechtsverletzung, von der vor allem Mädchen und Frauen betroffen sind!
Weltweit werden jedes Jahr 15 Mio. Mädchen unter 18 Jahren verheiratet, d.h. alle zwei Sekunden ein Mädchen.

In der Türkei werden 28% der Mädchen frühverheiratet. Mit einer Frühverheiratung endet die Kindheit. Mädchen sind meist gezwungen, die Schule zu verlassen und ein Leben mit geringen beruflichen oder persönlichen Perspektiven zu führen. Häufig werden sie von ihren Familien und Freunden isoliert und vollständig vom Partner abhängig. Dem Risiko von Gewalt und Missbrauch sind sie besonders ausgesetzt. Frühe Schwangerschaften bergen hohe Gesundheitsrisiken für Mutter und Kind.

Die Einladung sowie den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier:

Einladung zur Ausstellung-1

 

Ähnliche interessante Veranstaltungen

2 Einträge gefunden

09.08.21 - 17.12.21 | 10:00 - 16:00

Internationales Begegnungszentrum Pirna, Internationales Begegungszentrum

Ausstellung und Workshop von und mit...