Zum Hauptinhalt springen

Geschlechtliche Kodierungen in der Musik

Anbieter*in
Termin19.11.2020
19:00  - 21:00
Veranstaltungsort Windscheidstraße 51
04277 Leipzig


VORTRAG & DISKUSSION

Mit Fojan Gharibnejad

 

Die Bachelorarbeit der kurdisch-iranischen Komponistin widmet sich der Gender-Diskussion mit dem Akzent auf allgemein-kulturelle Phänomene, auf die körperliche Präsenz speziell in Künsten, die eine Bühne brauchen (Schauspiel, Musik, Tanz, Performance), und dem Genie- und Identitätsbegriff in der Musikgeschichte. 

Fojan Gharibnejad, geboren in Tehran war schon früh künstlerisch ambitioniert. Mit vier Jahren erhielt sie Perkussion- und später Geigenunterricht. Nach dem Abschluß der Tehran Musik Fachoberschule arbeitete sie mit zahlreichen Orchestern und Ensembles zusammen, darunter “Tehran Symphony Orchestra“ und “Tehran Philharmonic Orchestra“. Neben privat-musikalischer Ausbildung erhielt sie 2014 ihr Abitur an der Nade-Haghshenas Fine Arts Oberschule und ging auf die Kunstuniversität Tehran. Seit Oktober 2016 studiert sie Komposition und Tonsatz an der HMT Leipzig.

Eintritt: 4,- | 2,- Euro ermäßigt

Format: Vortrag