Zum Hauptinhalt springen

Audre Lorde

Anbieter*in
Termin14.07.2022
19:00  - 21:00
Veranstaltungsort Windscheidstraße 51
04277 Leipzig


VORTRAG & Diskussion im Rahmen des Leipziger CSD 2022

Audre Lorde

Mit Katharina Oguntoye

Katharina Oguntoye spricht über die Bedeutung, die Audre Lord für die deutsche Frauenbewegung hatte und welche Rolle sie bei

der Entstehung der afrodeutschen Bewegung einnahm. Audre Lorde, die Aktivistin und Dichterin stellte sich mit der Vielfalt ihrer Identitäten als Mutter, Feministin, Kämpferin und Lesbe vor. Sie wollte nicht auf eines reduziert werden. Sie gab einer ganzen Generation eine Stimme und inspirierte Menschen an allen Orten ihres Wirkens. Nach langem Kampf gelang es, in Berlin eine Straße nach ihr zu benennen.

Katharina Oguntoye ist afrodeutsche Schriftstellerin, Historikerin, Aktivistin und Unternehmerin. Gemeinsam mit May Ayim und Dagmar Schultz gab sie das Buch "Farbe bekennen" heraus. Sie nimmt eine wichtige Rolle in der afrodeutschen Bewegung ein. 1997 gründete sie das interkulturelle Netzwerk Joliba e.V., das vor allem Familien afrikanischer, afrodeutscher und afroamerikanischer Herkunft Angebote macht. Katharina Oguntoye begründet ihre Motivation für ihr Engagement vor allem damit, dass Schwarze Menschen in Deutschland weiterhin unsichtbar seien und als nicht gleichberechtigt wahrgenommen würden. Interkulturelle Verständigung ist für sie ein Lebensthema. Zu 30 Jahren Leipziger CSD ist KATHARINA OGUNTOYE Schirmherrin des Leipziger CSD 2022.

Eintritt nach Selbsteinschätzung


Referent*innen:

Format: Vortrag

Ähnliche interessante Veranstaltungen

3 Einträge gefunden

05.07.22 | 17:00 - 18:30

Uni Leipzig, Leipzig/ Online

Stephanie Schiedermair/Adrian...

19.07.22 | 19:00 - 20:00

Frauen*stadtarchiv Dresden, Digital über Zoom

Online-Vortrag: Reformmodebewegung in...