Zum Hauptinhalt springen

Sexueller Exzeptionalismus. Überlegenheitsnarrative in Migrationsabwehr und Rechtspopulismus

Anbieter*in
Termin19.09.2019
19:00  - 21:00
Veranstaltungsort Windscheidstraße 51
04277 Leipzig


VORTRAG & DISKUSSION

Referentin: Gabriele Dietze, Berlin

Ein zentrales Motiv der Abwehr von Migration insbesondere aus islamisch geprägten Ländern ist die Annahme einer generellen sexuellen Rückständigkeit und Gefährlichkeit von Migrant*innen. Dem setzt der dominante Diskurs eine überlegene okzidentale sexuelle Moderne entgegen – einen „sexuellen Exzeptionalismus“. Gabriele Dietze dekonstruiert diese sexualpolitisch fokussierte Charakterisierung von Migration als Strategie, die eine emotionalisierte „Politik der Angst“ nutzt, um einen ethno-nationalistischen Diskurs voranzutreiben. Sie stellt damit ein neues Begriffsrepertoire zur Verfügung, das in die männlich dominierte Rechtspopulismusforschung interveniert.

Gabriele Dietze ist eine deutsche Kulturwissenschaftlerin, Hochschullehrerin, Gender-Theoretikerin, Essayistin und Autorin.

Eintritt: 4,- Euro | 2,- Euro ermäßigt

 

Format: Vortrag

Ähnliche interessante Veranstaltungen

7 Einträge gefunden

20.10.19 | 16:00 - 18:00

Feministische Bibliothek MONAliesA, Feministische Bibliothek MONAliesA im Lotta, Leipzig

feministisch, lesbisch, widerständig!...


24.10.19 | 19:00 - 21:00

Feministische Bibliothek MONAliesA, Institut für Zukunft, An den Tierkliniken 38-40, Leipzig

Kritische Theorie und Geschlecht –...

14.11.19 | 18:00 - 20:00

LAG Queeres Netzwerk Sachsen, ver.di Bezirk Sachsen West-Ost-Süd, Cottaer Str. 2, 01159 Dresden

ver.divers – Diskriminierung von...

14.11.19 | 19:00 - 21:00

Feministische Bibliothek MONAliesA, Feministische Bibliothek MONAliesA im Lotta, Leipzig

What difference does it make? – Zur...