Zum Hauptinhalt springen

Emanzipiert und stark. Frauen in der DDR.

Anbieter*in
Termin13.11.2019
11:00  - 13:00
Veranstaltungsort Windscheidstraße 51
04277 Leipzig


LESUNG & GESPRÄCH

Vorgestellt von der Autorin
DAGMAR ENKELMANN
Vorsitzende der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Von der Emanzipation zur Selbstbestimmung: Die DDR und ihre Frauen – ein Überblick, facettenreich und anregend. Was ist dran, wenn vom spezifischen Selbstbewusstsein der DDR-Frauen gesprochen wird? Stimmt es überhaupt, dass sich Frauen aus dem Osten anders definierten als ihre westlichen Schwestern? Waren sie emanzipiert(er)? Und wenn ja, was ist dreißig Jahre nach den grundlegenden gesellschaftlichen Veränderungen davon geblieben?

In Text und Bild zeigt das Buch historische und juristische Voraussetzungen, skizziert das Leben, den Alltag, die gesellschaftspolitischen Entwicklungen in vierzig Jahren DDR, blickt auf das Frauenbild in Kunst, Literatur und Film und bezieht die Lebenserfahrungen
engagierter Frauen und statistisches Material ein. Mit zahlreichen aufschlussreichen Interviews. Aus der Rückschau lassen sich
wichtige Denkanstöße in Bezug auf die Stellung der Frau in der heutigen Zeit gewinnen.

Eintritt: auf Spendenbasis

 

 

Format: Vortrag

Ähnliche interessante Veranstaltungen

13 Einträge gefunden

13.11.19 | 10:00 - 11:30

Beratungsstelle für Frauen ohne Erwerbsarbeit im FrauenBildungsHaus Dresden e.V., Frauenbildungshaus Dresden e.V.

Informations­veranstaltung zu...

14.11.19 | 18:00 - 20:00

LAG Queeres Netzwerk Sachsen, ver.di Bezirk Sachsen West-Ost-Süd, Cottaer Str. 2, 01159 Dresden

ver.divers – Diskriminierung von...

14.11.19 | 19:00 - 21:00

Feministische Bibliothek MONAliesA, Feministische Bibliothek MONAliesA im Lotta, Leipzig

What difference does it make? – Zur...


22.11.19 | 18:30 - 21:00

SAIDA International e.V., Aula der VHS Leipzig (Löhrstraße)

Gemeinsam für Frauenrechte


23.11.19 | 20:00 - 22:00

Frauen*forum Görlitz, Café Hotspot Görlitz

Polyamorie als kapitalistisches Symptom?

Seite 1 von 2 12>>